Wie Mann bei einer Krankheit schnell wieder gesund wird

Wie gesundet Mann richtig?

Auch der kernigste aller Männer kann, vor Selbstvertrauen nur so strotzend, in der Blüte größter Fitness von Hartnäckigen Krankheiten und Infekten heimgesucht werden. Umso schwerer fällt es, das von Testosteron und Bewegungsdrang angetriebene Wesen zu zügeln und dem Körper eine wohlverdiente und leider auch notwendige Ruhepause zu gönnen.

Krankheiten wie ein Mann ertragen

Neben ausreichend Ruhe und Schonung sowie literweise Wasser und Tee spielt auch die eigene Psyche bei der Gesundung eine wichtige Rolle. Trotz allen Widrigkeiten muss der Kopf oben getragen und optimistisch in die Zukunft geblickt werden. Selbstmitleid und Resignation sind der Feind! Ganz unter uns gesagt sind diese ohnehin alles andere als männliche Wesenszüge.

Optimismus und Zuversicht als Mittel der Genesung

In der Medizin werden regelmäßig Scheinmedikamente,  auch als Placebos bekannt, eingesetzt, deren Effekt trotz fehlender enthaltener Wirkstoffe nachgewiesen ist. Die bloße Täuschung des eigenen Körpers, er werde nun  endlich mit dem für die Genesung nötigen Medikament versorgt, lässt diesen ungeahnte Kräfte entwickeln. Im Grunde steckt doch in jedem von uns bereits ein körpereigenes Placebo, an das wir bloß glauben müssen, um es zu aktivieren:

„Ich bin ein echter Mann. Ich werde schnell wieder gesund!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
E-Mail-Adresse *
Website